Marketing in verschiedenen Kulturen
Montag, 15. Oktober 2018

Marketing in verschiedenen Kulturen

 

Marketing in verschiedenen Kulturen ist mit Gefahren behaftet, wenn man nicht vorsichtig ist. Wir weisen auf einige Schritte hin, um sicherzustellen, dass Ihr Marketing wie gewünscht empfangen wird.

 

  •  Wettbewerber aufrufen

In den Vereinigten Staaten fällt kaum jemand ins Auge wenn eine Firma die andere beleidigt, um Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Diese Art von "Werbung-Krieg" hat sich bei Softdrinks (Coca Cola vs. Pepsi), Computern (Apple vs. Microsoft) oder Autos (Ford vs. Chevy) bewährt. Aber in anderen Kulturen ist es nicht akzeptabel sich über eine andere Person oder Firma lustig zu machen. In Japan, China und anderen Ländern in Asien sowie im Nahen Osten, wenn ein Unternehmen öffentlich Veruntreuung auf ein anderes wirft, kann dies tatsächlich zu einem Verlust des Respekts für beide Unternehmen verursachen und kann dazu führen, dass sich Kunden unwohl fühlen.

  • Ich oder Wir?

Einige der erfolgreichsten Marketing-Slogans in den Vereinigten Staaten sind diejeingen, die den Leuten erzählen wie ein Produkt ihnen das Gefühl geben wird etwas Besonderes zu sein, sich von der Masse abzuheben, besser zu sein als der Rest...In anderen Kulturen jedoch neigen Werbetreibende die Kampagnen darauf zu fokusieren wie man selber von Produkten profitiert. Es mag auch eine Tendenz geben, die Botschaften zu entpersönlichen, um eine holistischere Sichtweise der Welt hervorzuheben, die die Vorstellung widerspiegelt, dass es nicht nur darum geht, das Beste zu gewinnen oder zu sein, sondern darum, ein Teil von allem zu sein.

Zum Beispiel:

– Everyone loves McDonald’s (Japan) versus I’m lovin’ it! (McDonalds)

– Everyone’s invited (Samsung, Korea) versus Think Different (Apple)

 

  • Gesten und Ausdrücke

Wenn es um Marketing geht, ist es sicher nicht einfach anzunehmen, dass jede Geste oder jeder Gesichtsausdruck über Kulturen hinweg dasselbe bedeutet. Dazu gehören Dutzende von Verhaltensweisen, einschließlich, wie wir zeigen was wir mit unseren Händen und Armen beim Sprechen machen oder wenn es angemessen ist zu lächeln. Etwas so allgemeines wie das amerikanische "Okay" kann Probleme in den Ländern wie Brasilien verursachen, wo ein umgekehrtes Okay-Zeichen eine Art ist zu sagen "scheiß dich" und in Frankreich kann es bedeuten, dass etwas wertlos ist. Fazit: Wenn Sie Bilder oder Videos von Personen in die Anzeigen aufnehmen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, herauszufinden, wie bestimmte Gesten, Haltungen oder Ausdrücke von Ihrem Publikum falsch verstanden werden könnten.

  • Mehr als nur eine Nummer

Eine Glückszahl in einigen Kulturen könnte das Zeichen des Untergangs in anderen sein. Viele US-Hotels haben wegen der negativen Assoziationen keinen dreizehnten Stock, aber in Japan wird der vierte Stock oft aus ähnlichen Gründen übersprungen. Die Nummer sieben gilt in vielen Kulturen als Glück, aber es gibt auch andere Glückszahlen. Die Gründe, warum die Zahlen in den verschiedenen Kulturen unterschiedlich wahrgenommen werden, kann mit verschiedenen Faktoren zusammenhängen - von historischen Ereignissen, kultureller Mythologie oder ihrer Ähnlichkeit mit anderen Wörtern ("vier" auf Japanisch klingt wie das Wort "Tod", und "acht" klingt auf Mandarin wie das Wort "Reichtum"). Wähle deine Zahlen mit Bedacht, um Angst zu minimieren und Belohnungen zu maximieren.

  • Falsche Übersetzung

Übersetzungsfehler können von lustig, peinlich bis beleidigend reichen. Sie können auch zu kostspieligen Fehlern führen. Werbetreibende, die Konsumenten in hispanischen Gemeinden in den USA ansprechen wollten, haben zum Beispiel "Haben Sie Milch?" ins Spanische als “Laktieren Sie?” übersetzt. Natürlich können nicht nur Wörter falsch übersetzt werden - das können auch Symbole sein. Als Nike 1997 sein Flaggschiff-Logo auf der Rückseite seiner Air Bakin Sportschuhen herausbrachte, wurde es von vielen als respektlos betrachtet, da es der Art wie Allah in arabischer Schrift geschrieben ist, sehr ähnlich aussah. Mercedes-Benz betrat den chinesischen Markt unter dem Markennamen "Bensi", was soviel wie "Eile zu sterben" bedeutet. Wenn Sie Wörter übersetzen oder Symbole in verschiedenen Kulturen verwenden, überprüfen Sie Ihre Interpretation mit einer Person, die nicht nur Muttersprachler ist, sondern aus der jeweiligen Community oder Region stammt, auf die Sie abzielen. KFC machte chinesische Konsumenten etwas ängstlich als "Finger gut lecken " mit "iss deine Finger auf" übersetzt wurde. Clairol brachte in Deutschland einen Lockenstab namens "Mist Stick" auf den Markt, obwohl "Mist" deutscher Slang für Dünger ist.

Medco prescription drug liste http://apotekudenrecept.com/ problemer med universel sundhedspleje