Dienstag, 18. September 2012

BM Insights - Holländische Wahlergebnisse

Holländische Wähler und ihre gemischten Botschaften: am Kurs bleiben aber mit Richtungswechsel.

Die Rechtsliberalen von Premierminister Mark Rutte und die Arbeiterpartei von Diederik Samson gewannen an Wählerstimmen während der holländischen Wahlen am 12. September. Das ist das erste Mal seit 1994, dass zwei Parteien eine Mehrheit im Bundestag, aber nicht im Senat bilden.

Eine Koalition zweier politischer Kontrahenten steht anscheinend damit nichts mehr im Weg, Verhandlungen sind bereits am Laufen.

Die Wahlergebnisse verdeutlichen, dass eine antieuropäische Haltung der Rechts- und Linksradikalen seitens der Wahlberechtigten nicht unterstützt wird. Zwar stehen die Holländer den griechischen Sicherheitspaketen und Finanzschwierigkeiten im südlichen Europa allgemein kritisch gegenüber, doch eine proeuropäische Einstellung ist weiterhin vorhanden.

Auch Vertreter der Gewerkschaften und Arbeitgeber zeigten sich mit dem Wahlergebnis zufrieden. Dennoch, die Wahlergebnisse verdeutlichen auch, dass Wähler einer größeren europäischen Integration, welche den holländischen Einfluss auf Dauer verringern könnte, feindlich gegenüber stehen.

Für mehr Informationen zu den Burson-Marsteller Insights folgen Sie dem folgenden Link.

Medco prescription drug liste http://apotekudenrecept.com/ problemer med universel sundhedspleje