Boris Beker extends his shares in the CEE agency Chapter 4
Donnerstag, 8. März 2012

Boris Beker stockt seine Beteiligung an der CEE-Agentur Chapter 4 auf

Parallel zur Auflassung des Bürostandortes am Loquaiplatz 12 (1) löst Chapter 4 einvernehmlich auch seine gesellschaftsrechtliche Verbindung mit der Agentur Ecker & Partner. Die freiwerdenden 20% Anteile übernimmt Boris Beker, der damit 25% an der Agentur hält.

Agenturgründer Severin Heinisch bleibt wie bisher Mehrheitseigentümer mit 75%. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Für Chapter 4 ergibt sich durch diese Lösung mehr Spielraum am österreichischen Markt. „Wir sind dadurch offener geworden für weitere Partnerschaften mit österreichischen Agenturen, die auf unser spezifisches Know-how in CEE/SEE zugreifen wollen“, so Severin Heinisch, geschäftsführender Gesellschafter von Chapter 4. „Ich freue mich, dass mein Geschäftspartner Boris Beker die Gelegenheit ergreift, um seine Anteile aufzustocken. Er hat schon bisher durch seine besondere kulturelle, sprachliche und fachliche Kompetenz als Berater entscheidend zum Erfolg von Chapter 4 in Südosteuropa beigetragen.“Die Trennung von Ecker & Partner erfolgt im gegenseitigen Einvernehmen und wird bis Mitte März 2012 vollzogen. Die beiden Agenturen arbeiten weiter projektweise zusammen und bleiben auch über die gemeinsame internationale Anbindung an Burson-Marsteller miteinander verbunden. Chapter 4 ist der exklusive Affiliate Partner von Burson-Marsteller in 11 CEE/SEE Ländern und fungiert als Agenturdrehscheibe der Region.

Chapter 4, das seine Stellung als führendes österreichisches Agenturnetzwerk in CEE/SEE erst kürzlich mit der Gründung von Chapter 4 Rumänien unterstrichen hat, arbeitet für internationale Unternehmen in der Region wie etwa HP, Lufthansa, Reed Exhibitions Österreich, Shell, Heineken und andere. „Unsere Kunden schätzen vor allem die professionelle Steuerung der PR Agenden über unsere Zentrale in Wien“, so Boris Beker. „Wir verknüpfen die lokale Expertise unserer Teams vor Ort mit den Anforderungen internationaler Unternehmen an die effiziente Umsetzung der Aktivitäten, an konsolidiertes, zentrales Reporting und eine einheitliche und schnelle Abwicklung.“

„Wir fokussieren stärker auf unser Kerngeschäft in Österreich sowie die Entwicklung neuer Produkte. Daher haben wir uns entschlossen, die Kooperation mit Chapter 4 fortzuführen, aber unsere Anteile abzugeben. Das macht für beide Seiten Sinn“ so Axel Zuschmann, Geschäftsführer von Ecker & Partner.

Medco prescription drug liste http://apotekudenrecept.com/ problemer med universel sundhedspleje